Braque Francais, Type Gascogne

Französischer Vorstehhund - Typus Gascogne

UrsprungslandFrankreich

FCI-Gruppe 7:Vorstehhunde
Sektion 1.1 Kontinentale Vorstehhunde, Typ « Braque ». Mit Arbeitsprüfung.

Std. Nummer:133

Widerristhöhe:Rüden: 58 bis 69 cm; Hündinnen: 56 bis 68 cm

Vereine Züchter

Braque Francais, Type Gascogne

Die Braque Français gilt als Urtyp aller heutigen, kurzhaarigen Vorstehhunde. In Wald und Feld, im Dickicht und Gebirge erweist sich die mit einer angeborenen Apportierfreude ausgestattete Rasse als zuverlässiger Helfer der grünen Zunft. Die Braque Type Gascogne ist der größere und schwerere Schlag von insgesamt zwei Ausprägungen der Braque Français. Der zweite Schlag ist die Braque Type Pyrénées.

Persönlichkeit

Die Braque Français gilt als Urtyp aller heutigen, kurzhaarigen Vorstehhunde. In Wald und Feld, im Dickicht und Gebirge erweist sich die mit einer angeborenen Apportierfreude ausgestatte Rasse als zuverlässiger Helfer der grünen Zunft. Die Braque Type Gascogne ist der größere und schwerere Schlag von insgesamt zwei Ausprägungen der Braque Français. Der zweite Schlag ist die Braque Type Pyrénées.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Ein hervorragender Fährten- und Spursinn, exzellentes Vorstehen und eine wunderbare Bringfreude zeichnen die traditionsreiche Rasse aus. Mit seiner hohen jagdlichen Passion eignet sich die Braque Français vor allem für die Arbeit nach dem Schuss. Die kluge Bracke ist leichtführig, lernt gerne, schließt sich treu ihrem Halter an und verfügt über eine hohe Anpassungsfähigkeit. Ausdauer und Robustheit machen die Braque Français zu einem zuverlässigen und belastbaren Partner auf der Jagd. Was sie nicht erträgt, ist übertrieben Härte. Einfühlungsvermögen und Verständnis sind gute Wege, um die Qualitäten der passionierten Jagdhunderasse optimal zu entwickeln. Das kurze Haarkleid ist pflegeleicht.

Aussehen

Der Type Pyrénées erreicht eine Körpergröße von 56 bis 69 Zentimetern. Eine Größe von 61 bis 63 Zentimetern gilt als ideal. Die französische Bracke wirkt robust und kräftig, aber nicht übertrieben schwer gebaut. Beim Type Gascogne ist die Haut weich und etwas loser als beim Type Pyrénées. Als Fellfarben sind Kastanienbraun, Kastanienbraun und Weiß, Kastanienbraun stark weiß getüpfelt, Kastanienbraun mit lohfarbenen Abzeichen zugelassen.

Herkunft

Die Basis der Braque Français bildeten Vorstehhunde aus dem Südwesten Frankreichs (Gascogne und Oysel), die vergleichsweise schwer gebaut und langsamer in ihrer Bewegung waren. Um 1830 züchtete man zwei Schläge aus diesen alten Vorstehhunderassen heraus, deren Wurzeln zurück bis ins Mittelalter reichen. Die Namensgebung erfolgte 1850 und der Zuchtaufbau begann 1880 - auf der Grundlage des nach wie vor gültigen Standards. Die erste detaillierte Beschreibung der Braque Français geht auf das Jahr 1883 zurück. Heute schätzen - vor allem Jäger - die Braque Français als Vorstehhund und das in ganz Frankreich. Wobei der lebhafte Braque Français Type Pyrénées der kleinere von insgesamt zwei Schlägen ist. Die Braque Français Type Gascogne ist größer und weitaus ruhiger. Beide Typen erleben seit 1970 ein Comeback und sind heute unter anderem in Frankreich, Deutschland, den USA und Kanada im Einsatz.

Aktuelle Würfe

Welpen verfügbar

56283 Ney

  • Mein O-Wurf ist da!
    Mein O-Wurf ist da!
  • Gordon Setter

Welpen verfügbar

46286 Dorsten

  • B-Wurf
    B-Wurf
  • Irish Red Setter
    Irischer Roter Setter

Welpen verfügbar

44869 Bochum

  • Noch Welpen verfügbar
    Noch Welpen verfügbar
  • Irish Red Setter
    Irischer Roter Setter

Welpen verfügbar

83098 Brannenburg

  • Coachman's J² - Wurf
    Coachman's J² - Wurf
  • Gordon Setter

-w-

-w-