Canaan Dog

Kanaan-Hund

UrsprungslandIsrael

FCI-Gruppe 5:Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 6 Urtyp. Ohne Arbeitsprüfung.

Std. Nummer:273

Gewicht:18-25 kg

Widerristhöhe:50-60 cm

Vereine Züchter

Canaan Dog

Sie gehören zu den Paria-Hunden und fallen durch ihren Wildtyp ebenso auf wie durch ihr in Wüstenfarben gehaltenes Haarkleid und ihr unabhängiges, wachsames Wesen: Kanaan Hunde stammen aus Israel und gehen auf die älteste Hundefamilie der Welt, die Spitze, zurück.

Persönlichkeit

Lebhaftigkeit, ein ausgesprochen schnelles Reaktionsvermögen und ein angeborenes Misstrauen gegenüber Fremden sind charakteristisch für den Kanaan Hund. Er ist nicht von Natur aus aggressiv, aber durchaus bereit zur Verteidigung, sollte es die Situation erfordern.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Der Canaan Dog wacht für sein Leben gerne. Dabei schützt er nicht nur seine Familie, Haus und Hof, sondern auch andere Tiere. Innerhalb seiner Familie ist der israelische Vierbeiner treu, anhänglich und liebenswert. Wobei er sich nie unterordnet, sondern die Beziehung zu seinem Halter als Partnerschaft sieht, die aus einem wechselseitigen Geben und Nehmen besteht. Dabei wechseln sich bei ihm das Bedürfnis nach Nähe und Streicheleinheiten mit dem Bedürfnis nach Ruhe und Eigenständigkeit ab. Zuneigung und eine echte Vertrauensbasis muss man sich bei einem Kanaan Hund hart erarbeiten, was die dann entstehende Verbindung noch wertvoller macht. Ein Halterwechsel ist für einen Canaan Dog jedoch eine sehr große Herausforderung. Idealerweise bleibt er sein Leben lang in einem Haushalt.

Aussehen

Der Canaan Dog ist ein mittelgroßer Hund mit harmonischen Proportionen. Sein kräftiger, quadratischer Körper erinnert an Hunde des Wildtypus. Rüden und Hündinnen unterscheiden sich deutlich voneinander. Die Farbe des Haarkleids sollte den Farben der Wüste entsprechen: Sandfarben, Golden, Rot und Cremefarben sind ganz besonders erwünscht.

Herkunft

Der Canaan Dog gehört zur Gruppe der Paria-Hunde. Diese im gesamten afrikanisch-asiatischen Raum zu findenden Hunde leben stets in der Nähe menschlicher Siedlungen, ohne gezielt gefüttert oder auf andere Weise gefördert zu werden. Sie fressen den organischen Abfall der Naturvölker. Auch heute gibt es noch Rudel von Kanaan Hunden in der Wüste. Paria-Hunde gehören zur Spitzfamilie, deren Urtyp sich stets der jeweiligen Lebenssituation anpasste. Der Canaan Dog ist die weiter entwickelte Form des Spitzes im heutigen Israel. Die Rasse Kanaan entstand durch Rückdomestizierung wilder Paria-Hunde. Hierbei nahm die Kynologin und Verhaltensforscherin Prof. Dr. Rudolphina Menzel eine zentrale Rolle ein: Sie nahm wilde Paria-Hunde bei sich auf und entdeckte, dass sich diese ganz leicht domestizieren und ausbilden ließen. Auch der Name Kanaan Hund - nach dem biblischen Land Kanaan - stammt von Rudolphina Menzel, die in den 1930er Jahren von Wien nach Palästina emigrierte und sich für die Anerkennung als Rasse stark machte.

Aktuelle Würfe

Welpen verfügbar

47626 Kevelaer

  • Wir haben Welpen!
    Wir haben Welpen!
  • Zwergspitz

Welpen verfügbar

88662 Überlingen

  • S-Wurf
    S-Wurf
  • Shiba

Welpen verfügbar

35447 Reiskirchen

  • Wir haben Welpen
    Wir haben Welpen
  • Chow-Chow
    Chow Chow

Welpen verfügbar

56753 Welling

  • Ein kleines Mädchen sucht noch eine neue Familie!
    Ein kleines Mädchen sucht noch eine neue Familie!
  • Siberian Husky

-w-

-w-