- Anzeige -

- Anzeige -

Canadian Eskimo Dog

Kanadischer Eskimohund

FCI-Gruppe 5:Spitze und Hunde vom Urtyp

Std. Nummer:211

Vereine Züchter

Canadian Eskimo Dog

Wer im hohen Norden lebt, kann über einen Canadian Eskimo Dog nachdenken. Denn in kalten Temperaturen fühlt sich die seltene Schlittenhunderasse wohl. Der rustikale Begleiter der Inuit vermag das Doppelte seines Eigengewichts zu ziehen und legt bis zu 110 Kilometer täglich in anspruchsvollem Gelände zurück.

Persönlichkeit

Loyalität, Stärke, Mut, Klugheit und Wachsamkeit sind typische Eigenschaften des Canadian Eskimo Dog. Wobei er seinem Menschen gegenüber Treue und Anhänglichkeit entwickelt. Die jagdliche Motivation ist bei der Rasse, die ihre Nahrung traditionell oft selbst jagen muss, sehr ausgeprägt.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

In den kalten Monaten fühlt sich der Canadian Eskimo Dog am wohlsten. Bei Minusgraden zieht es ihn hinaus ins Freie, wo er auch gerne schläft. Er eignet sich für den Schlittenhundesport, Skijöring und Scooter fahren, ist aber auch ein angenehmer und verspielter Familienhund. Die Erziehung des bewegungsfreudigen und klugen Hundes gestaltet sich recht einfach. Er lernt gerne und nachhaltig. Ein Hund dieser Rasse gehört jedoch ausschließlich in Regionen mit einem kalten Klima. Ansonsten droht schnell ein lebensbedrohlicher Hitzschlag. Das Haarkleid des Canadian Eskimo Dog ist erstaunlich pflegeleicht. Obwohl es üppig ist, reicht ein- bis zweimaliges Bürsten pro Woche aus, um einen gepflegten Eindruck zu erhalten. Während des Fellwechsels ist tägliches Bürsten sinnvoll, um die Massen an losen Haaren zu bewältigen.

Aussehen

Er strahlt Kraft aus, vereint Athletik mit Imposanz. Sein starker Körperbau lässt erahnen, zu welch intensivem Arbeitseinsatz die Rasse fähig ist. Die aufrechten, dreieckigen Ohren sind ebenso rassetypisch wie die stark befederte Rute, die der Canadian Eskimo Dog über dem Rücken trägt. Rüden haben einen deutlich maskulinen Typ. Hündinnen sind kleiner, kürzer, feinknochiger und femininer. Sehr dickes, dichtes Fell und weiche Unterwolle schützen den Körper vor eiskalten Temperaturen. Steife, harsche Grannenhaare gehören ebenfalls zum Haarkleid. Rüden haben oft eine imposante Mähne aus dickem Fell.

Herkunft

Der Kanadische Eskimohund gilt als eine der ältesten und seltensten Schlittenhundrassen. Offensichtlich gelangte er gemeinsam mit dem genetisch identischen Grönlandhund nach Nordamerika. Die Inuit nutzten den Canadian Eskimo Dog, um ihre Existenz zu sichern. Sie jagten mit ihm Robben und anderes arktisches Wild. Außerdem nutzte man ihn als Transporthund. Im 19. und 20. Jahrhundert kam der schöne Schlittenhund bei mehreren Polarexpeditionen zum Einsatz. In den 1920er Jahren lebten in der Arktis noch rund 20.000 dieser Hunde. Seit den 1960er Jahren reduziert sich der Bestand immer weiter. Der American Kennel Club strich den Canadian Eskimo Dog 1959 aufgrund zu geringer Zahlen aus dem Register. Seit den 1970er Jahren setzen sich die Eskimo Dog Research Foundation und Brian Ladoon für den Erhalt der Rasse ein. Heute gilt die alte Rasse trotz allem als vom Aussterben bedroht.

Aktuelle Würfe

Hier werden Würfe der aktuellen Rasse sowie der dazugehörigen FCI Gruppe angezeigt.

Welpen verfügbar

71726 Benningen am Neckar

  • M-Wurf
    M-Wurf
  • Kleinspitz

Welpen verfügbar

52385 Nideggen

  • Kleine Rabauken suchen ein Zuhause
    Kleine Rabauken suchen ein Zuhause
  • Großspitz

Welpen verfügbar

47624 Kevelaar

  • Zuckersüsse Welpen
    Zuckersüsse Welpen
  • Zwergspitz

Welpen verfügbar

03042 Cottbus

  • Wir freuen uns über typvolle Wolfsspitz/Keeshond Welpen
    Wir freuen uns über typvolle Wolfsspitz/Keeshond Welpen
  • Wolfsspitz

- Anzeige -

- Anzeige -