- Anzeige -

- Anzeige -

Danish-Swedish Farmdog

Dänisch-Schwedischer Farmhund

FCI-Gruppe 2:Pinscher und Schnauzer u. a. Rassen
Sektion 1.1 Pinscher Ohne Arbeitsprüfung

Std. Nummer:356

Widerristhöhe:Rüden: 34-37 cm, Hündinnen: 32-35 cm Toleranz: +/- 2 cm

Vereine Züchter

Danish-Swedish Farmdog

Auf den ersten Blick erinnert er an einen Jack Russell Terrier. Dabei sind beide Rassen eigentlich nicht miteinander vergleichbar. Der Dänisch-Schwedische Farmhund ist kein Terrier, sondern ein Pinscher. Seine jagdliche Passion ist überschaubar, er verweilt am liebsten bei seiner Familie.

Persönlichkeit

Ein aufgewecktes, aufmerksames und überaus lebhaftes Wesen zeichnen den Dänisch-Schwedischen Farmhund aus. Das freundliche Nordlicht braucht engen Familienanschluss und erweist sich als sehr gesellig. Dank seiner Leichtführigkeit und Unkompliziertheit eignet sich der zur Familie der Pinscher gehörende Hund auch für hundeunerfahrene Familien. Und das, obwohl er durchaus ein quirliger und selbstbewusster Vertreter der Hundewelt ist.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

An einem Mauseloch kommt er nur schwer vorbei. Da muss der Dänisch-Schwedische Farmhund seine Nase ganz tief reinstecken und versuchen, den kleinen Nager auszubuddeln. Ansonsten hält sich seine jagdliche Passion in Grenzen, was die Erziehung des lernwilligen Vierbeiners zusätzlich erleichtert. Dennoch bedarf es liebevoller Konsequenz und manchmal auch ein bisschen Geduld, um Ausbildungsziele zu erreichen. Aktivitäten mit seinen Menschen bereiten dem fröhlichen Farmhund Freude. Sein Haarkleid ist pflegeleicht und verblüffend geruchsarm.

Aussehen

Kompakt und rechteckig gebaut, gehört der Dänisch-Schwedische Farmhund zu den kleinen Hunden. Er erreicht maximal eine Größe von 37 Zentimetern und gehört zu den Spätentwicklern. Die mittelgroßen Ohren sind rosen- oder knopfförmig. Der mittellange Hals ist kräftig und leicht gebogen. Die nicht zu hoch angesetzte Rute ist lang oder natürlich kurz. Sie wird mit einer kleinen Kurve oder wie eine Sichel getragen. Ein paralleles und freies Gangwerk ist rassetypisch. Das Haarkleid ist kurz und glatt, es liegt hart am Körper an und zeigt überwiegend die Farbe Weiß mit farbigen Abzeichen in Schwarz, Braun oder Beige.

Herkunft

Der Dänisch-Schwedische Farmhund ist seit sehr langer Zeit auf dänischen und schwedischen Farmen bekannt. Dort dient er traditionell als Wachhund, Rattenfänger und Gesellschafter für die Familie. Die Anerkennung der Rasse erfolgte 1987 unter der Rassebezeichnung Dänisch-Schwedischer Farmhund.

Aktuelle Würfe

Hier werden Würfe der aktuellen Rasse sowie der dazugehörigen FCI Gruppe angezeigt.

Welpen verfügbar

18465 Triebsees

  • Endlich - Newark I‘m Bonita wird Mama
    Endlich - Newark I‘m Bonita wird Mama
  • Danish-Swedish Farmdog
    Dänisch-Schwedischer Farmhund

Welpen erwartet

76771 Hördt

  • Wir erwarten Welpen
    Wir erwarten Welpen
  • Danish-Swedish Farmdog
    Dänisch-Schwedischer Farmhund

Welpen erwartet

76771 Hördt

  • Wir erwarten Welpen
    Wir erwarten Welpen
  • Danish-Swedish Farmdog
    Dänisch-Schwedischer Farmhund

Wurf geplant

59379 Selm-Cappenberg

  • Familienliebende,anatomisch vorz.aufgebaute langrutige…
    Familienliebende,anatomisch vorz.aufgebaute langrutige Welpen erwartet
  • Danish-Swedish Farmdog
    Dänisch-Schwedischer Farmhund

- Anzeige -

- Anzeige -