- Anzeige -

- Anzeige -

Finnischer Lapphund (Suomenlapinkoira)

Finnischer Lapphund

FCI-Gruppe 5:Spitze und Hunde vom Urtyp

Std. Nummer:189

Vereine Züchter

Finnischer Lapphund (Suomenlapinkoira)

Er ist ein ausgesprochen aufmerksamer Wachhund und gleichzeitig so einfühlsam, dass er sich auch ganz wunderbar als Assistenzhund ausbilden lässt. Der Finnische Lapphund – auch Suomenlapinkoira genannt - wünscht sich ein aktives Leben mit ganz viel Abwechslung, Bewegung und liebevollem Familienanschluss.

Persönlichkeit

Der Suomenlapinkoira verfügt über viel Mut und ist dabei ein aufgeweckter, insgesamt eher ruhiger und lernfreudiger Vierbeiner. Sein Sozialverhalten ist von Friedfertigkeit geprägt. Im Kreis seiner Familie ist der Finnische Lapphund umgänglich und zuverlässig. Fremden begegnet er mit lautem Bellen. Vor allem dann, wenn sie sich seinem Revier nähern.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Wenn sich ein Finnischer Lapphund etwas wünschen dürfte, dann wäre das – neben dem engen Familienanschluss – recht viel Action. Sein Arbeitswille und Ausdauer sind sehr ausgeprägt, was eine entsprechende Auslastung von Kopf und Körper erfordert. Da sich der Suomenlapinkoira für alles interessiert, lässt er sich auch recht leicht erziehen. Wobei er keine lauten Töne schätzt, sondern weitaus besser auf liebevolle Konsequenz reagiert. Das robuste Fell der nordischen Rasse trotzt jedem Wetter und ist erstaunlich pflegeleicht. Lediglich während der zweimal jährlich anstehenden Fellwechsel erfordert es einen intensiveren Bürsteneinsatz.

Aussehen

Er ist nicht ganz mittelgroß – eher klein – im Verhältnis zu seiner Größe jedoch kräftig gebaut. Der Finnische Lapphund ist zudem etwas länger als hoch und fällt vor allem durch sein dichtes, langes Haarkleid auf. Der eher breite Kopf strahlt Aufgewecktheit aus. Die mittellange Rute ist hoch angesetzt und reichlich behaart. Ein J-förmiger Haken am Ende der Rute kommt durchaus vor und ist kein Fehler. Im Ruhezustand hängt die Rute oft herab. In der Bewegung trägt sie der Suomenlapinkoira über dem Rücken oder zur Seite gekrümmt. Das Gangwerk des Finnischen Lapphundes ist unangestrengt. Bei der Arbeit fallen die flinken und raschen Bewegungen auf. Der Übergang vom Trab in den Galopp fällt einem „Lappi“ leicht. Laut Standard sind zwar alle Farben erlaubt, allerdings sollte die Grundfarbe stets vorherrschen. Ein typvoller Körperbau ist beim Suomenlapinkoira wichtiger als die Körpergröße, die durchschnittlich bei 44 bis 49 Zentimetern liegt.

Herkunft

Früher setzte man den Finnischen Lapphund in Skandinavien ausschließlich als Jagd- und Wachhund ein. Später erwies er sich auch als zuverlässiger Helfer beim Hüten der Rentiere. In den verschiedenen Regionen Lapplands entwickelten sich unterschiedliche Typen des Suomenlapinkoira. Die erste Rassebeschreibung geht auf das Jahr 1945 zurück und bezeichnet den Finnischen Lapphund noch als Lappischen Schäferhund.1993 erfolgte die Trennung vom Lappischen Renntierhund und dem Lapphund, aus dem schließlich der Finnische Lapphund herausgezüchtet wurde.

Aktuelle Würfe

Hier werden Würfe der aktuellen Rasse sowie der dazugehörigen FCI Gruppe angezeigt.

Welpen verfügbar

97980 Bad Mergentheim

  • Unsere "7 Zwerge" sind da! - Noch drei Welpen abzugeben
    Unsere "7 Zwerge" sind da! - Noch drei Welpen abzugeben
  • Mittelspitz

Welpen verfügbar

12487 Berlin

  • Abby's 5'er Wurf
    Abby's 5'er Wurf
  • Zwergspitz

Welpen verfügbar

94535 Eging am See

  • 5 Rüden und 4 Hündinnen aus erstklassiger Verpaarung
    5 Rüden und 4 Hündinnen aus erstklassiger Verpaarung
  • Amerikanischer Akita

Welpen verfügbar

49565 Bramsche

  • Steinunn's CC- Wurf
    Steinunn's CC- Wurf
  • Islandhund

- Anzeige -

- Anzeige -