Kritikos Lagonikos (Nationale Rasse)

UrsprungslandTibet (China)

FCI-Gruppe 5:Spitze und Hunde vom Urtyp
Rasse nicht FCI anerkannt Vom VDH national anerkannte Rasse

Std. Nummer:995

Gewicht:15 – 20 kg

Widerristhöhe:Widerristhöhe: 52 – 60 cm für Rüden, 50 – 58 cm für Hündinnen

Vereine Züchter

Kritikos Lagonikos (Nationale Rasse)

Aussehen

Haar: glatt, hart, vollkommen gerade, dicht, sehr kurz und fein am Kopf, den Ohren und unter dem Rumpf, ein wenig länger an den Seiten des Halses, den Oberschenkeln (Hosen) und an der Rute.?

Farbe:

Erwünschte Kombinationen:

einfarbig (weiß, hell creme, strohfarben/fawn, rot/kastanienbraun) mit oder ohne hellere und dunklere Schattierungen. Weiße Abzeichen an der Brust, den Pfoten und der Rutenspitze erlaubt.

Zweifarbig (gestromt, rötlich/kastanienbraun und lohfarben);

dreifarbig/tricolor:

(brindle oder rötlich/kastanienbraun- lohfarben mit weißen Abzeichen).

Akzeptable Farben:

schwarz , schwarz und weiß, weiß und rötlich/kastanienbraun, schwarz-loh/black and tan. Black and tan/schwarzloh mit weißen Abzeichen.

Herkunft

Ursprung:

Griechenland. Genauer, die Insel Kreta, auf der die Rasse unverändert seit mindestens fünf Jahrtausenden existiert. Fundstücke mit Abbildungen des Kritikos Lagonikos und spezifische Erwähnungen der ‚Kressai kynes’ (Kreta Hunde) sind schon aus der prähistorischen Zeit der ägäischen Zivilisation, der kykladischen, minoischen und mykenischen Kunst und in Homers Epen zu finden.

 

Kunstwerke, die den Kretischen Hetzhund darstellen, erscheinen bereits in den prähistorischen Siedlungen der Insel Kreta, die aus der Zeit vor der Minoischen Zivilisation stammen (3.200 – 1700 v. Chr.). Ein Darstellung des Schiffes der ‚Großen Göttin’ auf einem Metallfund zeigt auch die charakteristische Silhouette des Kritikos Lagonikos auf dem Bug (Herakleion Museum). Stempel, Keramiken und Metallgeräte und Schmuckobjekte, Skulpturen und Wandbilder der folgenden historischen Perioden zeigen uns den Kritikos Lagonikos seitdem durch die Jahrhunderte ohne Veränderung. Von besonderer Bedeutung ist die Wandmalerei von Thera im minoischen Stil, die uns den authentischen Rassetyp zeigt. Der angesehene Archäologieprofessor S. Marinatus hat diesem lebenden Monument Griechenlands ausgiebige Arbeit gewidmet und so seine durchgehende historische Existenz auf der Insel in gleicher Erscheinung und mit gleichen Arbeits-Charakteristiken bis zum heutigen Tag bestätigt.

Aktuelle Würfe

Welpen verfügbar

88662 Überlingen

  • S-Wurf
    S-Wurf
  • Shiba

Welpen verfügbar

35447 Reiskirchen

  • Wir haben Welpen
    Wir haben Welpen
  • Chow-Chow
    Chow Chow

Welpen verfügbar

56753 Welling

  • Ein kleines Mädchen sucht noch eine neue Familie!
    Ein kleines Mädchen sucht noch eine neue Familie!
  • Siberian Husky

Welpen verfügbar

12355 Berlin

  • D-Wurf vom Ginstergarten
    D-Wurf vom Ginstergarten
  • Eurasier

-w-

-w-