Bouvier des Flandres

Flandrischer Treibhund

UrsprungslandTibet (China)

FCI-Gruppe 1:Hüte- und Treibhunde
Sektion 2 Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde). Mit Arbeitsprüfung.

Std. Nummer:191

Gewicht:Rüden: 35-40 kg, Hündinnen: 27-35 kg

Widerristhöhe:Rüden: 62-68 cm, Hündinnen: 59-65 cm

Vereine Züchter

Bouvier des Flandres

Wesensfest, gesund und leistungsstark soll ein Bouvier des Flandres sein. Denn dann bringt er alle Voraussetzungen mit sich, die er als Wach-, Sport- und Familienhund unbedingt braucht.

Persönlichkeit

Der Bouvier des Flandres ist ein selbstbewusster Hund, der sich im Haus ruhig und bei Bedarf auch sehr wachsam zeigt. Er liebt Herausforderungen und lässt sich deshalb für viele Freizeitaktivitäten begeistern.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Bouviers sind anpassungsfähige Familienhunde, die trotz ihres mächtigen Körperbaus durch ihre Leichtigkeit und Beweglichkeit überraschen. Sie begleiten ihre Menschen gerne am Fahrrad und lassen sich auch gut als Reitbegleithunde ausbilden. Sie glänzen in allen Bereichen des Hundesports und sind somit ein vielseitiger Partner für sportlich ambitionierte Menschen. Aufgrund ihres freundlichen kooperativen Wesens lassen sich Bouviers problemlos erziehen und ausbilden. Damit das Fell in Form bleibt, sollte es alle drei bis vier Monate auf eine Länge von sechs Zentimetern getrimmt oder geschnitten werden. Ansonsten ist es pflegeleicht.

Aussehen

Heute präsentiert sich der große, imposante Hund mit einer Schulterhöhe von bis zu 68 Zentimetern, wobei 65 Zentimeter als ideal gelten. Rüden erreichen ein Gewicht von bis zu 45 Kilogramm, Hündinnen von bis zu 35 Kilogramm. Das leichte gewellte, raue Haarkleid des Bouviers ist dunkel bis grau, meistens mit Schwarz gestromt.

Herkunft

Die belgischen und französischen Teile Flanderns sind die Ursprungsgebiete des Bouvier des Flandres. Früher setzte man den imposanten Vierbeiner als Treibhund für Rinder und Pferde ein. Woher sich auch sein Name ableitet, denn Bouvier stammt vom französischen Wort Boeuf, Ochse/Rind, ab. Bei der Treibarbeit fielen Bouviers durch ihre spezielle Technik auf, mit der sie widerwilligem Vieh begegneten. Sie sprangen die Tiere einfach mit voller Wucht an und trieben sie so in die gewünschte Richtung. Das Hüten der Herde gehörte ebenso zu den Aufgaben des Bouviers wie das Vertreiben von unerwünschten Gästen. All das erforderte einen selbständig arbeitenden, robusten Hund. Eigenschaften, die den Bouvier des Flandres bis heute prägen. Die Gebrauchstüchtigkeit stand bei der Auswahl der Hunde an oberster Stelle, was für eine gesunde züchterische Basis sorgte. Die Vielseitigkeit des Bouviers ist teilweise verblüffend. So kam er auch als Karrenhund zum Einsatz und zog die Lasten der Bauern, die sich kein Pferd leisten konnten. Vielerorts sah man die eindrucksvollen Hunde mit Wagen voller Milch und Käse im Schlepptau. Da Mut und Ausdauer ebenfalls zu den Eigenschaften des Bouvier des Flandres gehören, schätzte man die Rasse auch im Zweiten Weltkrieg. Bouviers waren als Boten- und Sanitätshunde im Einsatz. Viele von ihnen kamen im Krieg um, was die Bouviers schließlich bis an die Grenze des Aussterbens brachte. Es ist dem engagierten Einsatz einiger leidenschaftlicher Züchter zu verdanken, dass die Rasse dann doch bis heute erhalten blieb.

Aktuelle Würfe

Welpen erwartet

19273 Wehningen

  • Wir erwarten Welpen um 22.02.2023
    Wir erwarten Welpen um 22.02.2023
  • Bouvier des Flandres
    Flandrischer Treibhund

Welpen erwartet

23795 Klein Gladebrügge

  • Wir erwarten Bouvier des Flandres Welpen um den…
    Wir erwarten Bouvier des Flandres Welpen um den 18.03.2023
  • Bouvier des Flandres
    Flandrischer Treibhund

Welpen verfügbar

95213 Münchberg

  • Dt.Schäferhundwelpen
    Dt.Schäferhundwelpen
  • Deutscher Schäferhund

Welpen verfügbar

48301 Nottuln

  • Unser P Wurf
    Unser P Wurf
  • Border Collie

-w-

-w-