- Anzeige -

- Anzeige -

Dobermann

FCI-Gruppe 2:Pinscher und Schnauzer u. a. Rassen
Sektion 1 Pinscher und Schnauzer Mit Arbeitsprüfung.

Std. Nummer:143

Gewicht:Rüden: ca. 40 - 45 kg, Hündinnen: ca. 32 - 35 kg

Widerristhöhe:Rüden: 68 - 72 cm, Hündinnen: 63 - 68 cm

Vereine Züchter

Dobermann

Formvollendete Eleganz, Präsenz und eine geradezu unerschütterliche innere Ruhe: typisch Dobermann könnte man meinen und liegt damit genau richtig.

Persönlichkeit

Als Familienhunde entfalten Dobermänner einen zärtlichen Charme. Eine extrem enge Bindung an ihre Menschen, eine hohe Toleranz gegenüber Kindern und eine große Anpassungsfähigkeit zeichnen die Rasse aus.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Dobermänner können vieles: Bei den Vielseitigkeitsprüfungen für Gebrauchshunde macht ihnen so schnell keiner etwas vor. In Fährtenprüfungen stellen die smarten Nasenwunder Konzentrationsvermögen und hoch aktive Riechzellen unter Beweis. Für einen Halter mit Hundeerfahrung ist die Erziehung des Dobermanns denkbar einfach. Denn er bringt alle Voraussetzungen für Gehorsam und Leistungswillen mit. Temperament, Wesensfestigkeit, Aufmerksamkeit und Robustheit zeichnen ihn aus. Begleithunde- und Ausdauerprüfungen sind ein schöner Anreiz für jeden Dobermann-Besitzer. Aber auch Freizeitaktivitäten wie Joggen, Radfahren oder ausgiebiges Wandern lassen sich mit dem sportlichen Begleiter ausschweifend genießen. Agility und Flyball liegen dem flinken Athleten auch. Und nicht zuletzt lässt sich sogar soziales Engagement bestens mit der Rasse vereinen. Denn Dobermänner geben zuverlässige Rettungshunde ab, die auch in brenzligen Situationen eine stoische Ruhe bewahren, um dann blitzschnell zu agieren, wenn es um Menschenleben geht. Die rassetypische Mischung aus Neugierde und Mut ist ideal für die Rettungshundearbeit. Eine gehörige Portion Selbstbewusstsein bringen Dobermänner ebenfalls mit. Damit bewahren sie sogar im wüstesten Trümmerfeld routiniert den Überblick. Und dank ihrer windschnittigen Optik, schlängeln sie sich durch den engsten Spalt. Das kurze, glatte Haar ist pflegeleicht.

Aussehen

Es ist die Eleganz einer Antilope, gepaart mit dem athletischen Körperbau eines Marathon-Läufers. Jeder Muskel sitzt an der richtigen Stelle. Kein Gramm Fett zuviel beschwert den Körper. Dazu kommt eine beachtliche Größe, mit ebenso imposantem Blick. Die Rasse erfreut ihre Liebhaber in den Farben Schwarz oder Braun mit rostrotem, scharf abgegrenztem Brand.

Herkunft

Friedrich Louis Dobermann (1834–1894), der sein Leben als Abdecker, Steuereintreiber, Nachtwächter und Hundefänger verdingte, gilt als Urvater der Rasse und ist auch ihr Namensgeber. Am Anfang der Dobermann-Zucht standen Hunde, die in der Gegend um Apolda lebten und sich durch große Schärfe auszeichneten. Fleischerhunde, Schäferhund-Mischlinge, Pinscher und Jagdhunde sollen an der Entstehung mitgewirkt haben. Das Ziel, wachsame und verteidigungsbereite Hunde zu züchten, verwirklichte sich. Dobermanns Hunde wurden als Hüte- und Polizeihunde eingesetzt. Man nannte sie damals auch Gendarmenhunde. 1899 erfolgte die Gründung des ersten Dobermann-Klubs. Der Weg bis hin zum modernen Dobermann verlief in einem wahren Slalom-Parcours. Doch das Zuchtkonzept geht auf, denn Dobermänner überzeugen heute durchweg.

Aktuelle Würfe

Hier werden Würfe der aktuellen Rasse sowie der dazugehörigen FCI Gruppe angezeigt.

Welpen verfügbar

74921 Helmstadt-Bargen

  • Leistungszucht
    Leistungszucht
  • Dobermann

Welpen verfügbar

47608 Geldern

  • Unsere Welpen sind da
    Unsere Welpen sind da
  • Dobermann

Welpen erwartet

83483 Bischofswiesen

  • M-Wurf vom Haus Untersberg
    M-Wurf vom Haus Untersberg
  • Dobermann

Welpen erwartet

47608 Geldern

  • Wir erwarten unseren A Wurf
    Wir erwarten unseren A Wurf
  • Dobermann

- Anzeige -

- Anzeige -