Kuvasz

UrsprungslandUngarn

FCI-Gruppe 1:Hüte- und Treibhunde
Sektion 1 Schäferhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Std. Nummer:54

Gewicht:Rüden: 48-62 kg, Hündinnen: 37-50 kg

Widerristhöhe:Rüden: 71-76 cm, Hündinnen: 66-70 cm

Vereine Züchter

Kuvasz

Der aus Ungarn stammende Hirtenhund ist ein Hingucker. Das liegt zum einen an der Größe des Kuvasz, zum anderen an seinem weißen, gewellten Haarkleid. Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit machen die Rasse aus, deren Lieblingsaufgabe darin besteht, ein unbestechlicher Wachhund und verantwortungsvoller Familienhund zu sein.

Persönlichkeit

Eine schnelle Auffassungsgabe, Klugheit und ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein zeichnen den Kuvasz aus. Als traditionelle Hirtenhundrasse bringt der Kuvasz auch ein hohes Maß an Selbständigkeit mit. Außerdem überzeugt er durch Wachsamkeit und Mut. Enger Familienanschluss ist wichtig für das Wohlbefinden und die Ausgeglichenheit des Kuvasz.

Vorlieben, Erziehung und Pflege

Wenn er Haus und Hof bewachen darf, ist er zufrieden. In der Aufgabe als Wachhund blüht der Kuvasz auf und erweist sich als absolut zuverlässig. Sein souveränes Wesen geht zwar mit Anhänglichkeit gegenüber seiner Familie einher, aber ein Schmeichler ist dieser Hund nicht. Eine hohe Reizschwelle bietet - bei entsprechender Sozialisierung - eine gute Basis für ein harmonisches Miteinander, wenn es um andere Hunde geht. Ein Haus mit sicher umzäuntem Garten bietet sicherlich ideale Bedingungen für einen Kuvasz, wobei auch Ausflüge in die Umwelt zum täglichen Programm gehören sollten. Beim Welpen und Junghund muss man die Sozialisations- und Habituationsphase nutzen, um den weißen Hirtenhund auf die Dinge des Lebens vorzubereiten. Die Erziehung erfordert Ruhe, Geduld und Konsequenz. Es ist ratsam, schon den Welpen an die Fellpflege zu gewöhnen. Denn später ist regelmäßiges Bürsten erforderlich. Während des Fellwechsels steht sogar tägliches Bürsten an, wenn der eigene Lebensraum nicht von losem, weißen Haar bedeckt werden soll.

Aussehen

Der Kuvasz ist ein großer, starker Hund mit einem dichten, gewellten, weißen Haarkleid. Sein Körperbau ist harmonisch, der Knochenbau kräftig. Eine gute Bemuskelung spricht für eine hohe Leistungsfähigkeit. Die tief angesetzte Rute fällt senkrecht, mit einer leicht nach oben gebogenen Spitze und reicht bis zum Sprunggelenk. Der ungarische Hirtenhund bewegt sich mit bodenweiten, langsamen Schritten vorwärts. Im Trab sind die Bewegungen leichtfüßig, elastisch, schwungvoll und gleichmäßig.

Herkunft

Asiatische und mongolische Steppen sind die ursprüngliche Heimat des Kuvasz. Die dort lebenden Nomaden hielten große Hirtenhunde, um ihr Vieh vor Raubtieren und Dieben zu schützen. Es ist anzunehmen, dass Hunde vom Typ des Kuvasz die Magyaren bereits auf der Völkerwanderung begleiteten. Erste Erwähnungen gehen auf das 15. Jahrhundert zurück, als der Kuvasz als kostbares Gastgeschenk für Adlige und bei der Jagd zur Geltung kam. Im Laufe des 19. Jahrhunderts nahm der Kuvasz vermehrt eine Funktion des Wachhunds ein. Die gezielte Zucht der Rasse begann 1905 mit der Niederlegung des ersten Standards. In den 1960er Jahren erfolgten Überarbeitungen, die bis heute Gültigkeit haben.

Aktuelle Würfe

Welpen erwartet

09600 Oberschöna

  • Kuvasz Welpen vom Crystal Diamonds
    Kuvasz Welpen vom Crystal Diamonds
  • Kuvasz

Welpen verfügbar

95213 Münchberg

  • Dt.Schäferhundwelpen
    Dt.Schäferhundwelpen
  • Deutscher Schäferhund

Welpen verfügbar

48301 Nottuln

  • Unser P Wurf
    Unser P Wurf
  • Border Collie

Welpen verfügbar

97877 Wertheim

  • Stockhaar- und Langstockhaar Rüden
    Stockhaar- und Langstockhaar Rüden
  • Deutscher Schäferhund

-w-

-w-